Hm …

Meine Emma-Schwester kriegt doch seit einigen Tagen immer diese leckeren Bierhefe-Pillen, die ihr Blog-Freund, der Tali, ihr gegen Zecken und so’n Zeugs empfohlen hat.
Heute hat Frauchen vergessen, ihr die Dinger gleich mit ins Futter zu geben – hat sie erst, als die Emma schon an ihrem Kauknochen herumsabberte – klick, klick, klick – in ihr Schälchen purzeln lassen.

Offenbar war die Emma mit ihrem Knochen so beschäftigt, dass sie das gar nicht mitgekriegt hat. Also hab ich mich einfach mal an ihren Napf getraut.

bierhefe

Hm … gar nicht so schlecht.
Wow, die sind ja richtig lecker!

13 Stück hab ich davon verputzen können – ehe SIE mir die Schüssel weggenommen hat …
Manno!

Au weia!

Da hab ich sie heute Morgen aber mal wirklich auf die Palme gebracht. Ich weiß schon, wie ich sie dazu bringe, auf mich zu achten und mir – zum Beispiel – das Frühstück serviert. Ich muss einfach möglichst laut irgendwo in der Wohnung meine Krallen schärfen …

Als ich es an DIESER Ecke tat, stand sie wirklich senkrecht!

NeuesSofa007

Und das, wo sie das Sofa doch erst gestern neu bekommen hat …

Ich weiß eben, wie ich zu meinem Ziel komme … – hab ich gedacht. Aber sie war SO sauer, dass ich dann doch noch eine Weile drauf warten musste … *grummel*

So …

 

Ich verzieh mich dann mal lieber und pass auf, dass uns die fiesen Vögel nicht die Weintrauben wegfressen.

19Mai08 weinlaubeFelix2

Oder dass der Krümel, der eben schon wieder vor unserem Fenster gemaunzt hat, nicht in meinen Garten kommt oder mir durch die Trockner-Luke das Fressen wegmampft.

Wer Krümel ist?
Na der hier, da hat SIE ihn im Frühjahr mal mit der Kamera erwischt:

kruemel1

Ein Haudegen, sag ich euch, aber vor mir hat er Angst …

Das liebe Fressen

Damit die Emma mir nicht alles wegfrisst, hab ich hier zuhause einen Extra-Fressplatz im Wirtschaftsraum neben der Küche, wo sie nicht rankommt.

AmFressnapf08

Mit dem Fressen bin ich übrigens sehr wählerisch.
Wenn ich nicht gleich alles wegputze, mag ich die Reste ein paar Stunden später nicht mehr. Manchmal – wenn Frauchen vergessen hat – das Schälchen in den Schrank zu stellen, sind da Fliegeneier dran, oder es riecht schon ein bisschen unangenehm.
Sie mault immer, wenn sie das wegwerfen muss, und sie sagt dann manchmal: „Wenn wir HartzIV-Empfänger wären, könnten wir uns das gar nicht leisten …“

Ich fress aber auch frisch aus der Dose oder aus dem Beutel längst nicht alles. Am liebsten mag ich alles, was mit Rindfleisch gemacht wurde, oder mit Fisch. Mit Geflügel kann man mich eher jagen. Wildfleisch mag ich nur ab und zu – je nach Stimmung.
Manchmal gibt sie mir auch so ein Zeugs extra für Senioren. Aber das fress ich nur, wenn ich es vorher gaaanz lange nicht bekommen habe. Ich will halt Abwechslung, und zwar ständig. Jeden Tag das Gleiche – nee, nicht mit mir. Bin eben ein Gourmet und will ständig durch neue Gerüche und neuen Geschmack überrascht werden …